Das Hungarikum-Komitee

Das Institut des Hungarikum-Komitees wurde am 18. Oktober 2012 laut dem Gesetz XXX von 2012 über die ungarischen nationalen Werte und Hungarikums gegründet.

 

Das Hungarikum-Komitee

Das Institut des Hungarikum-Komitees wurde am 18. Oktober 2012 laut dem Gesetz XXX von 2012 über die ungarischen nationalen Werte und Hungarikums gegründet.

Quelle: kormany.hu – Ilona Francz

Die Hauptaufgabe des Komitees besteht darin, die nationalen und herausragenden nationalen Werte, sowie die Hungarika zu schützen, zu erhalten und bekannt zu machen.

Die Mitglieder des Komitees müssen vom ungarischen Parlament, der Ungarischen Ständigen Konferenz, den Ministerien Ungarns, der Ungarischen Akademie der Wissenschaften, der Ungarischen Akademie der Künste und der Nationalen Amtes für Geistiges Eigentum delegiert werden. Vorsitzender des Hungarikum-Komitees ist der für Landwirtschaft zuständige Minister.

Mitglieder des Hungarikum-Komittees:
●    Dr. István Nagy, Vorsitzender – der für Landwirtschaft zuständige Minister
●    Sándor Lezsák - delegiertes Mitglied des ungarischen Parlaments
●    István Simicskó - delegiertes Mitglied des ungarischen Parlaments
●    Zoltán Magyar - delegiertes Mitglied des ungarischen Parlaments
●    Szimeon Varga - delegiertes Mitglied des ungarischen Parlaments
●    Attila Paládi-Kovács - delegiertes Mitglied der Ungarischen Akademie der Wissenschaften
●    József Zelnik - delegiertes Mitglied der Ungarischen Akademie der Künste
●    Viktor Luszcz Dr. – delegiertes Mitglied durch den Vorsitzenden des Nationalen Amtes für Geistiges Eigentum
●    Zsolt Csampa - delegiertes Mitglied des für die lokale Kommunen zuständigen Ministers
●    Judit Szabó Pirityiné - delegiertes Mitglied des für Landespolitik verantwortlichen Ministers
●    János Halász - delegiertes Mitglied des für Kultur und Bildung zuständigen Ministers
●    Mariann Vízkelety Dr. - delegiertes Mitglied des Justizministers
●    Zsolt Németh V. - delegiertes Mitglied des für Landwirtschaft und Umweltschutz zuständigen Ministers
●    Tibor Gajda Dr.- delegiertes Mitglied des für Tourismus zuständigen Ministers
●    Veronika Máté - delegiertes Mitglied des für die Verwendung der EU-Mittel und den Schutz des kulturellen Erbes zuständigen Ministers
●    Emese Boros dr. - delegiertes Mitglied des Außenministers
●    Balázs Károly Solymár dr. - delegiertes Mitglied des Ministers für Informationstechnologie
●    Tamás Vargha - delegiertes Mitglied des Verteidigungsministers
●    András Mester - delegiertes Mitglied der Ungarischen Ständigen Konferenz
●    Csilla Hegedüs - delegiertes Mitglied der Ungarischen Ständigen Konferenz
●    Zoltán Salamon - delegiertes Mitglied der Ungarischen Ständigen Konferenz

 

Das Fachkomitee

Die Arbeit des Hungarikum-Komitees wird von Fachkomitees unterstützt.

Die Fachkomitees haben eine konsultative, beratende und entscheidungsunterstützende Funktion. Sie können einen empfohlenen Wert für die Sammlung der Hungarika oder die Sammlung ungarischen Werte dem Hungarikum-Komitee vorwegnehmen und vorschlagen und haben das Recht, den Antragsteller auf die Ergänzung oder Änderung des Inhalts der Empfehlung aufmerksam zu machen.

Innerhalb von 8 Sektoren gibt es 6+1 Fachkomitees:

● Komitee für Landwirtschaft und Lebensmittelindustrie

● Komitee für Gesundheit und Lebensstil

● Komitee für Natur und gebaute Umwelt

● Komitee für industrielle und technologische Lösungen

● Komitee für Kulturerbe

● Komitee für Sport, Tourismus und Gastgewerbe

+1 Komitee für die Marke Hungarikum

 

Ein Fachkomitee muss mindestens 10 Mitglieder haben, deren Delegation 5 Jahre lang gültig ist. Im Komitee befinden sich Fachleute aus den Bereichen öffentliche Verwaltung, Museen und Archive, Bürgermeister, Professoren, Forscher, Künstler, Kulinariker und Sportler.


Bild-CAPTCHA